Main Logo
LITERRA - Die Welt der Literatur
Home Autoren und ihre Werke Künstler und ihre Werke Hörbücher / Hörspiele Neuerscheinungen Vorschau Musik Filme Kurzgeschichten Magazine Verlage Specials Rezensionen Übersicht
Neu hinzugefügt
Rezensenten
Genres
Sammelkategorien Interviews Kolumnen Artikel Partner Das Team
PDF
Startseite > Rezensionen > DC Comics > Irene Salzmann > Comic > 100% DC 16: Booster Gold – Im Strom der Zeit
emperor-miniature

100% DC 16: Booster Gold – Im Strom der Zeit

100% DC 16: BOOSTER GOLD – IM STROM DER ZEIT

Buch / Comic

Geoff Johns, Jeff Katz, Dan Jurgens u. a.
100 % DC 16: Booster Gold – Im Strom der Zeit
Booster Gold 1 – 6, DC, USA, 1007/08
Panini Comics, DC Deutschland, Stuttgart, 9/2008
PB mit Klappbroschur, Comic, Superhelden, SF, 152/1695
Aus dem Amerikanischen von Steve Kups
Titelillustration von Dan Jurgens
www.paninicomics.de
www.geoffjohns.com

Der Superheld Booster Gold ist eine Schöpfung des Künstlers Dan Jurgens und trat erstmals 1986 in der gleichnamige Serie auf, war zeitweilig Mitglied der JLA und hatte einige Gastrollen in anderen Reihen inne.
Dem damaligen Zeitgeist entsprechend ist er kein tadelloser Vorzeigeheld sondern eine Figur mit ambivalentem Charakter. Er wird nicht als schlechter Mensch beschrieben, aber er heischt nach Aufmerksamkeit und ist profitsüchtig. Ursprünglich aus der Zukunft stammend nutzt er eine futuristische Technologie und das Wissen über Katastrophen, um sich als Retter feiern zu lassen. Dabei geht er eines Tages zu weit und fällt tief.
Innerhalb der Serie „52“ war Booster Gold maßgeblich daran beteiligt, das Multiversum vor dem Untergang zu bewahren. Seine Erfahrungen mit Reisen durch die Zeit und in Parallelwelten machen ihn nun zum geeigneten Helfer für den geheimnisvollen Rip Hunter, der zu einer Gruppe gehört, die über den Zeitstrom wacht.
So wird Booster Gold wider Willen in ein großes Abenteuer gezogen:

Booster Gold hält bereits die ersehnte Urkunde über seine Mitgliedschaft in der JLA in Händen, als sich diese plötzlich verwandelt und den Tod Green Lanterns verkündet. Jetzt ist Booster Gold klar, dass Rip Hunter nicht übertrieben hatte, als er vor Manipulationen warnte, die Unbekannte am Zeitstrom vornehmen wollten. Daraufhin lehnt Booster Gold zur großen Überraschung aller die Ehre ab und begibt sich mit Rip Hunter in die Vergangenheit, um Green Lantern zu retten – aber welchen Helden dieses Namens?
Und das ist erst der Anfang, denn Superman ist der nächste, den die Verbrecher ausschalten wollen. Anschließend geben Booster Gold und Rip Hunter ihr Bestes, um den Flash vor der Auslöschung zu schützen. Endlich treten ihre Gegenspieler in Erscheinung, und für Booster Gold gibt es eine Überraschung, die er niemals erwartet hätte.
Nach dieser Mission erinnert Booster Gold Rip Hunter an das Versprechen, das dieser ihm gab: den Tod von Blue Beetle zu verhindern. Zunächst jedoch soll Booster Gold den Schuss des Jokers auf Batgirl ungeschehen machen, durch den die Heroin an den Rollstuhl gefesselt und zu Oracle wurde. Egal wie oft Booster Gold es auch versucht, er kann den Joker nicht stoppen, denn dieser Teil der Vergangenheit ist ein festgelegter Fakt – wie auch das Ende von Blue Beetle.
Booster Gold will es nicht akzeptieren, und als plötzlich drei Blue Beetle aus verschiedenen Zeiten auftauchen und ihn bitten, gemeinsam mit ihnen den Freund zu retten, schlägt er Rip Hunters Warnungen in den Wind…

Obwohl der Titelheld seine Macken hat, sympathisiert man mit ihm, vielleicht gerade deswegen. All die noblen Kollegen, die selbstlos für das Wohl der Menschheit kämpfen und keinerlei dunkle Flecken auf der Weste tragen, wirken abgehoben, zu perfekt und können nicht wirklich überzeugen. Booster Gold hingegen ist ein Egoist und Angeber – und richtig menschlich. Seine Freunde zählen gleichfalls zur zweiten Garnitur der Heroen, und auch sie mag man lieber als die Stars, da sie einem mit ihren nachvollziehbaren Ängsten, Zweifeln und Freuden viel näher stehen.
Einmal mehr bekommt Booster Gold die Chance, sich zu bewähren. Die Ironie dabei ist, dass er dafür aufgeben muss, was ihm viel bedeutet: die Mitgliedschaft in der JLA und ein positives Image. Trotzdem wird er zum großen Helden, vielleicht dem größten überhaupt, doch seine Taten spielen im Verborgenen, der Ruhm, der ihm zustünde, wird ihm verwehrt. Er wird genau das, was er sein will, und muss dafür einen Preis zahlen, der für ihn besonders schmerzlich ist.
Die Geschichte selbst greift das beliebte, aber komplizierte Thema ‚Zeitreisen’ auf. Man sollte besser nicht über die Logik mancher Ereignisse nachgrübeln, denn man würde garantiert Kopfschmerzen bekommen. Wer legt fest, ab wann ein Geschehnis nicht mehr verändert werden darf oder kann? Würde nicht eine alternative Realität durch einen Eingriff geschaffen werden? Und, und, und… Immerhin ermöglichen die Zeitreisen ein Zusammentreffen der Protagonisten mit vielen populären Helden.

Die neue „Booster Gold“-Serie knüpft an die Ereignisse aus „52“ an und beleuchtet den weiteren Weg des Titelhelden. Man muss die Vorgeschichte allerdings nicht kennen, um sich in der aktuellen Handlung zurechtzufinden.
Die sechs Bände sind spannend zu lesen und realistisch-idealistisch gezeichnet. Ein rundes Ende gibt es zwar nicht, doch bekommt man einige zusammenhängende Episoden geboten, die neugierig machen, wie es weiter geht. Kann Booster Gold Blue Beetle retten? Wird Rip Hunter in diesem Fall sein Gegner?
Das Paperback erscheint in bewährter Qualität und bietet als kleine Extras eine Cover-Galerie und Informationen zu den Künstlern.
Eingefleischte Sammler werden sich den Band gewiss nicht entgehen lassen. Gelegenheitsleser dürfen ebenfalls zugreifen, selbst wenn das Fehlen eines richtigen Endes ein kleines Manko ist.

25. Sep. 2008 - Irene Salzmann

Der Rezensent

Irene Salzmann
Deutschland

Total: 1065 Rezensionen
Dezember 2017: keine Rezensionen

Irene Salzmann, Jahrgang 63, verheiratet, drei Kinder, studierte mehrere Semester Südostasienwissenschaften und Völkerkunde an der LMU München.
Schon seit Jahren schreibt sie phantastische und zeitgenössische Erzählungen, die zunächst in den Publikationen der nicht-kommerziellen Presse erschienen sind. In den vergangenen Jahren w...

[Weiterlesen...]


DC Comics

HARLEY QUINN: Rebirth 4 neu
Amanda Conner, Jimmy Palmiotti - NIEDERE REGIONEN
Action/Superhelden/Thriller - Rezensent: Florian Hilleberg
Justice League of America: Rebirth Special
Steve Orlando, Jody Houser - JUSTICE LEAGUE OF AMERICA 1: REBIRTH SPECIAL
Superhelden - Rezensent: Florian Hilleberg
Zwischen Lüge und Wahrheit
Greg Rucka - WONDER WOMAN 2: ZWISCHEN LÜGE UND WAHRHEIT
Superhelden - Rezensent: Florian Hilleberg
Weitere Rezensionen zu DC Comics finden Sie in der entsprechenden Sammelkategorie!

[Zurück zur Übersicht]

Manuskripte

BITTE KEINE MANUS­KRIP­TE EIN­SENDEN!
Auf unverlangt ein­ge­sandte Texte erfolgt keine Antwort.

Über LITERRA

News-Archiv

Special Info

"Flucht aus der Komfort- zone!"
Im Sachbuch "TOP: Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen" geht es um die Befähigung Höchstleistungen zu vollbringen.

Heutige Updates

LITERRA - Die Welt der Literatur Facebook-Profil
Signierte Bücher
Die neueste Rattus Libri-Ausgabe
Home | Impressum | News-Archiv | RSS-Feeds Alle RSS-Feeds | Facebook-Seite Facebook LITERRA Literaturportal
Copyright © 2007 - 2017 literra.info